Querschnittgelähmte sind durch ihren Unfall zweifellos schwer behindert.

Dennoch können sie vieles oft noch so wie früher - nur nicht laufen.

Das Problem: Sie werden aber vielfach zusätzlich behindert.

Nicht absichtlich. Meist durch Unachtsamkeit.


Behindert wird ihr Zugang zu alltäglich Wichtigem:

Ihr Zugang zum Rollstuhl-Parkplatz - so vorhanden -
wird oft mit Rädern verstellt. Aussteigen unmöglich, 
die kostbaren Parkplätze sind so nicht nutzbar....

Ihr Zugang zu Restaurant, Kino, Theater ist durch
Treppen behindert.
Und oft fehlen zugängliche Toiletten...










Nicht behindert werden...

Nicht zuletzt:
Ihr Zugang zum Arzt ist meist versperrt -
„freie Arztwahl“ ist ein Wunschtraum.

Ein Beispiel:
Von 800 Ärzten in der Münchner Innenstadt
haben nur 283 zugängliche Praxen -
    und nur 3 (drei !) von ihnen haben zugängliche Toiletten....